Zeitenlauf - @ myblog.de
Ich distanziere mich ausdrücklich von der hier eingeblendeten dämlichen Werbung
 

Links

Letztes Feedback

Meta





 

Wer er? Na er. Ach er.

Heute morgen um 5 Uhr war die Nacht beendet. Habe mich um etwa 5:30 Uhr aufs Fahrrad gesetzt und bin zum Reitverein gefahren. Dort suchen sie jemanden zur Voll- und auch jemanden zur Teilzeit. Ein halber Tag Probearbeiten war angesagt. Arbeit schändet nicht. Selbst wenns nur Stallausmisten ist. Happich ist es aber schon, wie das dort gehandhabt wird. Für einen 9-Stunden-Tag von 6 bis 12 und von 2 bis 5 Uhr bei einer 6-Tage-Woche gibt es nur 1800 Euro brutto. Kein Wunder haben die dort eine heftige Fluktuation. Wer will sich sowas bei nur einem freien Tag pro Woche antun für so ein lumpiges Geld? Die Arbeit ist körperlich anspruchsvoll und geht in die Knochen.

Der Betriebsleiter ist auch ein Quereinsteiger, vorher selbstständig, nun für die Pferde da. Netter Kerl, mit dem man gut zusammen arbeiten kann. Leider spricht er mit einem immer in der dritten Person. Da heißt es dann nicht "du kannst mal die Gießkanne mit Wasser füllen und bringen", sondern "Er kann mal ...". "Dann kann er die nächste Box sauber machen", "Dann zeig ich ihm, wo das Futter steht", usw. Mit so einer Ansprache muß man erst mal klar kommen. Eigentlich fühlt man sich nie angesprochen. Manchmal rutschte ihm sogar das "du" raus.

Jedenfalls stinke ich jetzt wie Pferd.

Immerhin weiß ich jetzt, daß auch Pferde eine Stauballergie von trockenem Heu bekommen können. Denen wird dann mittels Gießkanne das frische Heu mit Wasser besprenkelt.

60 Millionen Jahre Stammbaum. Und dann das.

25.4.09 14:01

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL